Was ist neu?

Erfahren Sie hier alles zu den europaweit vereinheitlichten BCA Regeln und Grundsätzen für Käufer.

EINLEITUNG


"Rom wurde nicht an einem Tag erbaut" und wir sind nicht perfekt, aber bereit, uns jeden Tag für Sie weiter zu verbessern. Von uns können Sie Transparenz, Chancengleichheit und Fairness erwarten.

Es ist unser Bestreben, Ihnen jeden Tag den besten Service zu bieten. Dies ist ein ständiger Prozess, welcher nie ganz abgeschlossen sein wird, aber wir sind stolz darauf, Ihnen bereits heute die ersten Neuerungen mitteilen zu können, welche am 01. März in Kraft treten werden.
Jetzt lesen! Eine Nachricht unseres CEO an Sie!

Die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick:

Bitte beachten Sie unbedingt die neuen AGB ab 01. März 2021.

Auktionskalender

Neuer Auktionskalender

• Anpassung von Aktionstagen und Auktions­zeiten.
• Mehr Auktionen innerhalb einer Woche.
• Hohe Planbarkeit durch feste Auktionstermine.

► ZUR PREVIEW DES AUKTIONSKALENDERS
Gültig ab 01. März 2021

Bezahlung & Gebühren

Neue Käufergebühren

• Zusatzgebühren wie Dokumenten- und Fahrzeughandling entfallen.
• Einfachere Berechnung des Gesamtpreises für Ihr Fahrzeug durch prozentuale Gebühren­berechnung.
• Einheitliche Gebühr für günstiges Preissegment.
• Sieben freie Standtage danach 18,- € zzgl. MwSt. je Fahrzeug/Kalendertag für Käufer aus Deutschland.
• Neue Abholgebühr in Höhe von 15,- € zzgl. MwSt. je Fahrzeug.

► ZUR DETEALLIERTEN ANSICHT DER GEBÜHREN
Gültig ab 01. März 2021

Geschäftsbedingungen

Aktualisierte AGB

• Zweisprachige Fahrzeugbeschreibungen und Kommentarfelder in Deutsch und Englisch für mehr Fairness und Chancengleichheit.
• Digitalisierung: Nur noch bargeldlose Zahlung.
Zwei Kalendertage Zeit zur Rechnungsbegleichung.
• Sperrung, Vertragsrücktritt & Schadensersatz­forderung, wenn nach sieben Kalendertagen keine Zahlung erfolgt ist.
• Entsperrgebühr in Höhe von 600 zzgl. MwSt.


► ZU DEN AGB
Gültig ab 01. März 2021

Reklamationsbedingungen

Angepasste Reklamationsbedingungen

• Fahrzeuge von Selbstabholern können innerhalb von 48 Std. statt 24 Std. reklamiert werden.
• Max. Distanz die Ihr Fahrzeug auf eigener Achse bewegt werden darf: 50 km statt bisher 100 km.
Reklamationseingangsbestätigung innerhalb eines Werktages.
• Rückmeldung und Lösungsvorschlag innerhalb von 5 Tagen, wenn alle Informationen vollständig vorliegen.
• Reklamations-Ausschluss von Fahrzeugen mit mehr als 180.000 km oder EZ älter als zehn Jahre, sowie Fahrzeuge mit einem Wert bis € 1.500 €.

► ZU DEN REKLAMATIONSBEDINGUNGEN
Gültig ab 01. März 2021

Benötigen Sie weitere Unterstützung durch unsere Experten?

Rufen Sie uns an oder kontaktieren Sie uns per E-Mail, wir unterstützen Sie gerne!